zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite

Aktuelles

2019.04.11 | Landesbester Lehrling bei Metallbau Sonnleitner

Sebastian Widmann erreicht beim Tag des High Tec Lehrlings am 04.04.2019 im WIFI St. Pölten Platz 1 in der Sparte Metalltechnik und qualifiziert sich somit für den bundesweiten Lehrlingswettbewerb. Die Aufgabenstellung für die Teilnehmer war, ein Modell-Geländer in einer von der Jury vorgegebenen Zeit zu fertigen.

Die Lehrherren Ing. Otto Sonnleitner und Ing. Thomas Sonnleitner sind sehr stolz über die Leistungen des motivierten Nachwuchstalents.

Weitere Informationen findne Sie hier.

weiterlesen
2019.04.11 | Landesbester Lehrling bei Metallbau Sonnleitner-Foto: Josef BollweinFoto: Josef Bollwein Zoom
Seit 30. März mit Österreichische Küche

2019.04.04 | Gasthof Fink ist (wieder)eröffnet

Pleskonjic Ljubisa startete samt Familie mit dem Eröffnungswochenende am 30. und 31. März mit dem Gasthof Fink voll durch. Der bereits als Luigi’s Profi Grillservice bekannte Unternehmer setzt dabei auf Österreichische Küche und dürfte damit ein erfolgreiches Konzept haben – „wir habe nicht damit gerechnet, dass so viele Böheimkirchner, Freunde und Bekannte uns am Eröffnungswochenende besuchen. Es ist für mich eine Freude und Ehre, dass wir so gut aufgenommen werden. Wichtig ist auch, dass uns Herr Willi Fink mit Rat und Tat zur Seite steht. Das hilft uns sehr“, so Pleskonjic Ljubisa.

Bürgermeister Hell dürfte vom erweiterten Angebot in Böheimkirchen sehr angetan sein, „Österreichische Küche in Zentrumsnähe, ein Betrieb mit großer Geschichte am Standort, Investitionen in Küche und Anlagen – für mich ein wichtiger Baustein in unserer zentrumsnahen Entwicklung. Ich wünsche Herrn Pleskonjic Ljubisa viel Erfolg!“

Somit ergibt sich für Marktgemeinde durch die Weiterführung eines renommierten Gasthauses inklusive Vermietung von Zimmern direkt am Bahnhof einige Vorteile. Das gastronomische Angebot wird erweitert und die großzügigen Räumlichkeiten sind für Feste und Aktivitäten wieder nutzbar.

weiterlesen
Kontakt:
Gasthof Fink
Pleskonjic Ljubisa – Luigi’s
Bahnhofstraße 2
3071 Böheimkirchen
T: +43 2743 2219 (Gästezimmervermietung)
M: +43 664 303 93 39
Email: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Öffnungszeiten:
Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag: 11.00 bis 14.00 Uhr und 17.00 bis 23.00 Uhr
Samstag: 11.00 bis 23.00 Uhr
Sonntag: 10.30 bis 15.00 Uhr
2019.04.04 | Gasthof Fink ist (wieder)eröffnet-Ingrid Posch, Josef Pirkl, Martin Horacek, Thomas Lechner, Willi Fink, Bgm. Johann Hell, Pächter Pleskonjic Ljubisa mit Gattin, Barbara Lechner, Margareta Dorn-Hayden, Sandra Oberrauter und Agnes GareisIngrid Posch, Josef Pirkl, Martin Horacek, Thomas Lechner, Willi Fink, Bgm. Johann Hell, Pächter Pleskonjic Ljubisa mit Gattin, Barbara Lechner, Margareta Dorn-Hayden, Sandra Oberrauter und Agnes Gareis Zoom

2019.03.11. | Spitzen Lehrabschlussprüfungen bei Metallbau Sonnleitner

Peter Rössler schneidet bei der Lehrabschlussprüfung als Metalltechniker (Metallbau- und Blechtechnik mit Zusatz-Modul Konstruktionstechnik) mit gutem Erfolg ab.
Sein Kollege Johann Jindra brilliert – ebenfalls in beiden Modulen – mit ausgezeichnetem Erfolg.
Im Februar wurde Johann Jindra gemeinsam mit allen Lehrlingen, die voriges Jahr in Niederösterreich die Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung bestanden haben, für seine besonderen Leistungen geehrt.
"Ich freue mich immer wieder, wenn unsere Lehrlinge ausgezeichnete Leistungen vollbringen. Bei den spitzen Ergebnissen unserer beiden Jung-Facharbeiter spiegeln sich sowohl ihr umfassendes Know-how als auch die Motivation für den Metall-Beruf wieder", ist Otto Sonnleitner stolz auf seine Schützlinge.

weiterlesen
Lehrbetriebe in Böheimkirchen werden Lehrlingen zusätzliche Ausbildung ermöglichen

2019.03.06. | Gemeinsame Ausbildung als Start

Derzeit laufen in der Marktgemeinde Diskussionen und Themenaufarbeitungen für einen Masterplan 2030. Eine der Arbeitsgruppen beschäftigt sich mit dem Thema Lehrstellenstandort Böheimkirchen. Nur gut ausgebildete Lehrlinge können den notwendigen Mitarbeiterbedarf der Firmen abdecken.

Nach einem Treffen von Lehrstellenbetrieben der Marktgemeinde mit Vertretern der Arbeitsgruppe, des WIFI und der WKÖ wird ein wichtiger Schritt gesetzt. Bereits in den nächsten Wochen wird mit betriebsübergreifender zusätzlicher Ausbildung, etwa auch im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, begonnen.

Die Arbeitsgruppenleiter Tobias Hochgerner und Thomas Sonnleitner, die auch die Federführung bei der Veranstaltung hatten, dazu: “es waren heute zahlreiche Ausbildungsbetriebe anwesend. Das Interesse ist größer, als wir gedacht haben. Die Nachfrage, also die fixen Anmeldungen, übersteigt die Kapazitäten für einen Kurs. Wir werden jetzt nachjustieren, wobei dies erst der Auftakt für die weiteren Maßnahmen ist. Gemeinsam mit der Marktgemeinde und dem Ortsmarketing werden wir weitere betriebsübergreifende Ausbildungsmodule anbieten“.

In zahlreichen Bereichen wird derzeit die Gemeindehomepage überarbeitet. Darunter auch der Bereich „Ausbildung und Forschung“. Hier soll und wird verstärkt über Ausbildungsbetriebe und Ausbildungsmöglichkeiten informiert werden.

weiterlesen
2019.03.06. | Gemeinsame Ausbildung als Start-Martin Nowak (WIFI St.Pölten), Sabine Güntschl (Trainerin), Eva Gonaus (WKNÖ), Anton Brandstetter (Elektro Brandstetter), Leopold Vogl (Metallbau Vogl), Josef Krückl (elektromanagement & construction GmbH), Peter Anzenberger (Glaserei Anzenberger), Dietmar Tremml (Hans Tremml GmbH), Matthias Sumetsberger (Sumetsberger GmbH), Wolfgang Birklbauer (Schloß Thalheim), Franz Puxbaum (Raiffeisen Lagerhaus), Petra Andert (Raiffeisenbank Region St.Pölten), Franz Helm, Pia Kauper (Authaus Kliment), Thomas Sonnleitner (Metallbau Sonnleitner); Tobias Hochgerner (Möbelwerkstätte Hochgerner), Johann Neidhart (Neidhart & Co Gesellschaft mbH), Alexander Fleischl (AF-Rad), Bgm. Hans HellMartin Nowak (WIFI St.Pölten), Sabine Güntschl (Trainerin), Eva Gonaus (WKNÖ), Anton Brandstetter (Elektro Brandstetter), Leopold Vogl (Metallbau Vogl), Josef Krückl (elektromanagement & construction GmbH), Peter Anzenberger (Glaserei Anzenberger), Dietmar Tremml (Hans Tremml GmbH), Matthias Sumetsberger (Sumetsberger GmbH), Wolfgang Birklbauer (Schloß Thalheim), Franz Puxbaum (Raiffeisen Lagerhaus), Petra Andert (Raiffeisenbank Region St.Pölten), Franz Helm, Pia Kauper (Authaus Kliment), Thomas Sonnleitner (Metallbau Sonnleitner); Tobias Hochgerner (Möbelwerkstätte Hochgerner), Johann Neidhart (Neidhart & Co Gesellschaft mbH), Alexander Fleischl (AF-Rad), Bgm. Hans Hell Zoom
Böheimkirchner Unternehmen auf der Überholspur

2019.02.15. | Rekordumsatz bei Würth Österreich

Die in Böheimkirchen angesiedelte Unternehmenszentral von Würth Österreich überzeugt mit seinen Umsatzzahlen. Das Unternehmen, spezialisiert im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial, überschreitet damit erstmals die 200-Millionen-Euro-Marke. Der neue Rekordumsatz von 210,8 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 entspricht einem Wachstum von 6,6 Prozent (Vorjahr: 197,7 Millionen Euro). Knapp 23 Prozent des Umsatzes wurden in den 52 österreichischen Niederlassungen erwirtschaftet. Der Vertriebskanal E-Business macht bereits knapp 10 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Für 2019 wird ein Jahresumsatz von 227,7 Millionen Euro bei einem Wachstum von 8 Prozent angepeilt.

Durch diese Entwicklung wird in Böheimkirchen investiert - um den steigenden Anforderungen der Distributionslogistik gerecht zu werden, wird die Unternehmenszentrale derzeit um ein hochmodernes Logistik-Zentrum mit einem Investitionsvolumen von rd. € 20 Mio. erweitert, die Eröffnung ist für Herbst 2019 geplant

weiterlesen
Würth ist Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial für die professionelle Anwendung. Die Produktpalette umfasst rund 100.000 Artikel, von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübel über Werkzeuge bis zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz. Würth Österreich wurde als zweite Würth Auslandsgesellschaft 1962 in Wien gegründet. 1999 wurde der Firmensitz nach Böheimkirchen, Niederösterreich, verlegt. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 210,8 Millionen Euro. Zu den Kunden zählen Handwerks- und Industriebetriebe, die von mehr als 470 Außendienstmitarbeitern betreut werden.
http://www.wuerth.at
2019.02.15. | Rekordumsatz bei Würth Österreich-Fotos: @WürthFotos: @Würth Zoom

NACH OBEN