zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite

Aktuelles

2020.04.10 | Coronoa Virus - Bürgermeisterbrief

Liebe Böheimkirchnerinnen und Böheimkirchner!

Im "Coronajahr" können viele gewohnte Bräuche und Familientreffen zu Ostern, aufgrund der Corona Krise, nicht wie gewohnt stattfinden.

Grund dafür sind die verordneten Ausgangsbeschränkungen und die erhöhte Brandgefahr, die derzeit in unserer Region herrscht. Halten WIR aber WEITER DURCH!

Wir haben glücklicherweise keine weiteren Covid19-Erkrankungen in unserer Gemeinde zu verzeichnen und erfreulicherweise sind von den ursprünglich 21 positiv getestet Personen wieder 6 Personen genesen. 2 Gemeindebürger sind leider verstorben.

Dies bedeutet jedoch keinesfalls, dass wir unvorsichtig werden dürfen, insbesondere nicht während der bevorstehenden Osterfeiertage.

Jede und jeder Einzelne kann einen Beitrag für ALLE leisten um die Ausbreitung des Virus auch in unserer Gemeinde einzudämmen. Das bedeutet weiterhin eine Reduktion der sozialen Kontakte und die Befolgung der entsprechenden Verordnungen.

Besonders wichtig erscheint mir, gerade ältere Menschen zu schützen, die besonders gefährdet sind. Deshalb möchte ich mit dieser Mitteilung nochmals eindringlich darauf aufmerksam machen, dass die Risikogruppe 65 Jahre oder älter welche keine Unterstützung von Angehörigen oder Nachbarn für ihre Besorgungen haben, diese nicht mehr selbst tätigen, sondern den Lieferdienst der Gemeinde,  von Organisationen oder Firmen (bitte beachten sich unsere Homepage) in Anspruch nehmen.

Melden Sie sich aber bitte auch, wenn Sie das Bedürfnis haben, mit jemanden Kontakt aufzunehmen, oder einen Gesprächspartner brauchen. Die derzeitigen Einschränkungen stellen an viele Menschen große Herausforderungen, auch was unser Zusammenleben in den Familien, in der Nachbarschaft oder allgemein in der Gemeinde betrifft.

Bitte nehmen Sie gesundheitliche Beschwerden ernst und denken Sie auch  an Ihre chronischen Erkrankungen! Das Team unserer PVE (Primärversorgungseinrichtung) steht Ihnen nach wie vor mit allen Möglichkeiten zur Verfügung.
Telefonisch für Sie erreichbar: Werktags Montag bis Freitag von 7-19 Uhr unter 02743 2400 oder 02743 2227.

Die Neuen Regelungen von Öffnungszeiten bei Handelsbetrieben oder die Aktivierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Firmen wird auch geänderte Rahmenbedingungen für die Kinderbetreuung mit sich bringen. Bitte nehmen Sie bei Änderungen direkt Kontakt mit den Schul- oder Kindergartenleitungen auf. Wir lassen hier niemanden im Stich und bieten allen die notwendige Betreuung an. Auch die Musikschule wird ab nächster Woche (wo die Möglichkeit besteht) Fernunterricht anbieten.

Ich wünsche Ihnen trotz der derzeitigen Umstände ein schönes Osterfest und viel Gesundheit.

Ihr Bürgermeister
Johann Hell

Telefon:
Gemeindeamt: +43 2743 2318-0
Bürgermeister: +43 664 614 55 80
Email: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

weiterlesen
2020.04.10 | Coronoa Virus - Bürgermeisterbrief-

2020.04.08 Waldbrandverordnung 2020

Waldbrandverordnung 2020
 
In den Waldbeständen des Verwaltungsbezirk St.Pölten ist auf Grund der anhaltenden Trockenheit eine Austrocknung der Streuauflagen der Waldböden eingetreten. Weiters ist vielerorts leicht entzündbarer Bestandesabraum wie Zweige, Äste und Wipfelstücke vorhanden. Um der damit verbundenen, zunehmenden Gefahr von Waldbränden entgegen zu wirken, ergeht gemäß § 41 Absatz 1 des Forstgesetzes 1975 nachstehende  
 
V E R O R D N U N G
 
der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten, mit der forstpolizeiliche Maßnahmen zur Verhinderung von Waldbränden im Verwaltungsbezirk St. Pölten erlassen werden:
 
§ 1 In den Wäldern des Verwaltungsbezirks St. Pölten sowie im Gefährdungsbereich des Waldes (Waldrandnähe) ist das Rauchen und jegliches Entzünden und Unterhalten von Feuer verboten.  § 2 Übertretungen dieser Verordnung werden gemäß § 174 Abs. 1 lit. a Zi. 17 Forstgesetz 1975 mit einer Geldstrafe bis zu € 7.270,-- oder mit Freiheitsstrafe bis zu 4 Wochen bestraft.
 
§ 3 Diese Verordnung wird an der Amtstafel der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten sowie an den Amtstafeln der Gemeinden im Verwaltungsbezirk St. Pölten kundgemacht und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.  
 

HINWEIS: 
  • Ein Gefährdungsbereich ist überall dort gegeben, wo die Bodendecke oder die Windverhältnisse das Übergreifen eines Bodenfeuers oder das Übergreifen eines Feuers durch Funkenflug in den benachbarten Wald begünstigen.
  • Es steht jedem Waldeigentümer frei, dieses Verbot in geeigneter Weise ersichtlich zu machen.
 Download

weiterlesen
2020.04.08 Waldbrandverordnung 2020-

2020.04.06 | Corona-Virus - Information Zivilschutz

Weiterer Fahrplan Corona-Krise

Fragen und Antworten zum Corona-Fahrplan

weiterlesen

2020.04.03 | Coronoa Virus - Bürgermeisterbrief

Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger !

Wir befinden uns nunmehr in der dritten Woche, in der wir auf Grund der aktuellen Entwicklungen bei der Ausbreitung des Coronavirus mit besonderen Lebensverhältnissen leben müssen.
Alle Informationen zum Thema "Coronavirus " werden laufend aktualisiert und auf der Gemeindehomepage zusammengefasst!

Aktuell (2. April) gibt es in unserer Marktgemeinde 21 positiv getestete Covid-19 Fälle.
Ich darf Sie nachdrücklich darum bitten, sich an die von der Bundesregierung vorgegebenen Verhaltensregeln zu halten. Die strikte Einhaltung der gesetzten Maßnahmen kann Leben retten!
Eine der letzten Anordnungen betrifft das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken.
Wir dürfen in Supermärkten bzw. Drogerien/Drogeriemärkten (Geschäfte über 400m²) nur mehr einkaufen, wenn wir eine Mund-Nasen-Schutzmasken tragen. In der Folge (ab 6. April 2020) gilt diese Regelung für all jene Bereiche, bei denen man mit anderen Personen in Kontakt kommt.
Dieser "passive Schutz" bewahrt nicht vor einer Infektion, aber die Verbreitung des Coronavirus über den Luftweg wird somit eingedämmt. Bitte halten Sie trotz Mund-Nasen-Schutz den vorgeschriebenen Mindestabstand ein! Auch selbst hergestellte Masken sind erlaubt.

Leider hat sich die Situation für unsere Bildungseinrichtungen – Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule, noch nicht geändert. Das heißt alle bisherigen Erlässe bleiben aufrecht! Alle Einrichtungen bemühen sich Betreuungsangebote, auch in der Karwoche, anzubieten. Beachten Sie bitte die Elternbriefe oder die Informationen der Leitungen oder nehmen Sie dazu Kontakt auf.

In Abstimmung mit dem Gemeindeverband für Umweltschutz und Abgabeneinhebung werden die Altstoffsammelzentren und die Wertstoffsammelzentrum schrittweise wieder geöffnet. Beachten Sie bitte die eigene Information unter Altstoffsammelzentrum.
Das Altstoffsammelzentrum (ASZ) in unserer Marktgemeinde wird ab Dienstag dem 14. April 2020 wieder geöffnet sein.

Auch unsere Handelsbetriebe sind von den angeordneten Maßnahmen sehr hart betroffen. Viele Unternehmen bieten deshalb Lieferservice oder den Ankauf von Einkaufsgutscheinen an. Unterstützen auch Sie unsere Betriebe, damit diese die schwierige Zeit überstehen und nach Aufhebung der aktuellen Einschränkungen wieder für unsere Versorgung zur Verfügung stehen.
Aktuelle Informationen dazu entnehmen Sie bitte auf unserer Homepage.

Der speziell für ältere und besonders gefährdete Menschen eingerichtete Hilfs- und Bringdienst ist weiter aufrecht und kann über das Bürgerservice der Marktgemeinde beantragt werden.
Betroffene Personen können sich während der Amtsstunden (derzeit 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr) telefonisch oder per Mail beim Bürgerservice der Gemeinde melden.
Telefon:
Gemeindeamt: +43 2743 2318-0
Bürgermeister: +43 664 6145580
Email:
<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>


Mit freundlichen Grüßen
Johann Hell
Bürgermeister

weiterlesen

2020.04.03 | Corona Virus - Altstoffsammelzentruminfo

Ab Montag dem 6. April 2020, werden die WSZ des GVU (Fladnitztal und Traisental) wieder elektronisch geöffnet. Diese WSZ sind grundsätzlich für alle Bürger des GVU St. Pölten elektronisch (App oder Karte) geöffnet.

Das Altstoffsammelzentrum (ASZ) in unserer Marktgemeinde wird ab Dienstag dem 14. April 2020 von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet sein - und ab diesem Zeitpunkt zu den vorgesehenen Terminen.


Abstandsregel:
Die Kunden werden ersucht, mindestens 2 Meter Abstand zu anderen Kunden einzuhalten! Die Mitarbeiter leisten KEINE händische Unterstützung beim Entladen – sie geben, wenn erforderlich, mündliche Anordnungen zur Abfalltrennung – Mindestabstand 2 Meter! Die gesetzliche Abfalltrennung ist voll gültig! KEINE ANNAHME von RESTMÜLL!

Auf Grund der aktuellen Situation sind jedoch spezielle Vorkehrungen erforderlich:

  • Es werden nur jeweils maximal 3 Fahrzeuge auf das Gelände gelassen. Bitte berücksichtigen Sie daher längere Wartezeiten!
  • Mund-Nasen-Schutzmasken sind zu verwenden
Der mit der Zutrittskarte zugängliche Bereich für Baum-, Strauch- und Grasschnitt ist weiterhin in gewohnter Weise benutzbar.

Der GVU St. Pölten ist die AUSSCHLIESSLICHE Ansprechstelle für Fragen zur Entsorgung von Abfällen, erreichbar unter 02742-71117 bzw. <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

weiterlesen

NACH OBEN