zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite

Aktuelles

2018.10.31 | Mittelschulgemeinde Böheimkirchen - Stellenausschreibung

Bei der Mittelschulgemeinde Böheimkirchen gelangt
der Dienstposten einer (eines)

Vertragsbediensteten für den allgemeinen Verwaltungs- und Kanzleidienst

zur Ausschreibung.


Allgemeine Aufnahmeerfordernisse:
  • Staatsbürgerschaft der europäischen Union
  • Strafregisterbescheinigung bei Aufnahme (nicht älter als 3 Monate)
  • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, Outlook, Internet Explorer)
  • selbständiges Arbeiten
Die Einstufung und Entlohnung erfolgt nach den Bestimmungen des NÖ Gemeindevertragsbedienstetengesetzes 1976 (GVBG), LGBl. 2420 in der jeweils gültigen Fassung.

Die Aufnahme erfolgt zunächst befristet auf sechs Monate.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden.
Arbeitsbeginn: 7. Jänner 2019

Ihre Bewerbung ist mit einem Lebenslauf (mit Lichtbild) und den erforderlichen Nachweisen (Zeugnissen) innerhalb der Bewerbungsfrist an das Gemeindeamt Böheimkirchen zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: Freitag, 30. November 2018, 12:00 Uhr

Der Obmann
Johann Hell

Stellenausschreibung als .pdf zum Download

weiterlesen

2018.10.24 Bauherrnpreis 2018

Der Bauherrnpreis der Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs würdigt herausragende Bauvorhaben, Freiraumgestaltungen sowie städtebauliche Lösungen in Österreich, die sich besonders durch die intensive Zusammenarbeit zwischen BauherrInnen und ArchitektInnen auszeichnen.

Das Projekt „Bürgerzentrum Böheimkirchen“ wurde von einer Fachjury aus 106 österreichischen Architekturprojekten mit einer Nominierung für den Bauherrnpreis, im Rahmen einer Festveranstaltung in Graz, ausgezeichnet.

weiterlesen
2018.10.24 Bauherrnpreis 2018-Amtsleiter Franz Erasimus, Bgm. Johann Hell, Architekt Sasa Bradic, GR Christian KreuzederAmtsleiter Franz Erasimus, Bgm. Johann Hell, Architekt Sasa Bradic, GR Christian Kreuzeder Zoom

2018.10.22 Böheimkirchen wurde mit dem climate-Star ausgezeichnet

The Climate Star goes to .... Böheimkirchen!
 
Alle zwei Jahre zeichnet das Klima-Bündnis Europa die besten kommunalen Klimaschutz-Projekte Europas aus.
Unsere Marktgemeinde wurde am 18.Okt 2018 im Schloß Grafenegg für das "Ökologische Projekt Michelbach" ausgezeichnet.
Die eingereichten Klimaschutzprojekte wurden nach den Kriterien Nachhaltigkeit, Multiplikatoreffekt, Medienwirksamkeit, Innovation und Einbindung der Bevölkerung bewertet.

Das Siegerprojekt   „Böheimkirchen - Lebensraum Michelbach“ 

weiterlesen

Aus der anfänglichen Idee des Hochwasserschutzes ist ein Allround-Projekt geworden. Ausgangspunkt war im Jahr 2010 die geplante Renaturierung des Michelbaches in Böheimkirchen. Die Ökologisierung samt Fischaufstiegshilfen des bisher regulierten Flusslaufes auf einer Länge von 4,3 km wurde gleich für weitere Maßnahmen genutzt. Kurz vor dem Ortskern wurde eine 6.000 m³ große Retentionsfläche geschaffen, die bei Starkniederschlägen Hochwasserspitzen abmildert. Durch die Tieferlegung der Niederwasserrinne wird der Fluss zudem bei hochsommerlichen Hitzewellen und Trockenperioden vor dem Austrocknen geschützt sowie der Überhitzung des Wassers vorgebeugt. Im Zuge der BürgerInnenbeteiligung wurde eine Naherholungszone samt Liegewiese, Badebereich, Grillplatz und Obstbaumstraße entworfen.

Das Erholungsgebiet ist autofrei und kann zu Fuß oder mit dem Rad erreicht werden. Mit dem 3 Millionen Euro-Projekt wurde zudem der Ortskern verdichtet. Zentrumsnah konnten bereits aufgeschlossene Baugrundstücke durch Vereinfachung des wasserrechtlichen Verfahrens verfügbar gemacht werden.

Deer Livebeitrag über Böheimkirchen im ORF "Niederösterreich heute" vom Freitag  19.Oktober ist  noch in der TV-Thek zu sehen!

Alle Preisträger und Projekte samt Videos gibt es auf www.klimabuendnis.at/aktuelles/das-war-der-climate-star-2018
2018.10.22 Böheimkirchen wurde mit dem climate-Star ausgezeichnet-Fotos v.l.n.r Gemeindebund-Präs.KR Mag. Alfred Riedl, Bürgermeister Johann Hell, GGR Franz Haubenwallner, Klima-Bündnis Geschäftsstelle Europa Lea Kleinenkuhnen, LH-Stv.Dr. Stephan Pernkopf, GGR Maggie Dorn Hayden, DI Martin Mühlbauer, GR Ingrid Posch, GR Christian Kreuzeder, Noel.Wasserbau Mag.Johann Nesweda, GR Anton BrandstetterFotos v.l.n.r Gemeindebund-Präs.KR Mag. Alfred Riedl, Bürgermeister Johann Hell, GGR Franz Haubenwallner, Klima-Bündnis Geschäftsstelle Europa Lea Kleinenkuhnen, LH-Stv.Dr. Stephan Pernkopf, GGR Maggie Dorn Hayden, DI Martin Mühlbauer, GR Ingrid Posch, GR Christian Kreuzeder, Noel.Wasserbau Mag.Johann Nesweda, GR Anton Brandstetter Zoom

2018.10.08 | Zivilschutztag Böheimkirchen

Am Samstag, dem 06. Oktober 2018 fand heuer der NÖ Zivilschutztag statt. Seitens der Ortsleitung Böheimkirchen wurde beim Bauernmarkt ein Infostand mit Unterstützung der Gemeindevertretung eingerichtet und auch im Bereich des Fachmarktzentrums Zivilschutzfolder verteilt.  Neben den bereit gestellten Informationen zum alljährlichen Probealarm wurden spezielle Fragen z.B. Hochwasserschutz, Unwetter insbesondere Starkregenereignisse bzw. Blackout behandelt.

Weiterführende Infos bzw. Detailinformationen gibt es hier:
NÖ. Zivilschutzverband bzw. Sicherheitsinformationszentrum BöheimkirchenKrisen- und Katastrophenmanagement KATWARN Österreich/ Austria

weiterlesen

2010.10.02 WAVE - Weltgrößte E-Mobil Rallye machte Zwischenstopp in Böheimkirchen

Die WAVE, eine seit 8 Jahren stattfindende E-Mobil-Rallye - sie gilt als größte rollende Elektromobil-Veranstaltung der Welt, hat die Marktgemeinde Böheimkirchen für den Start der Niederösterreichetappe ausgewählt. Über 60 teilnehmende Teams aus aller Welt fahren im Rahmen der Tour mit ihren Elektrofahrzeugen dabei 1.600 km durch Österreich.

Böheimkirchen, als Mitgliedsgemeinde der Energieregion Elsbeere Wienerwald, hat in den letzten Jahren zahlreiche Initiativen für Elektromobilität, erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit gesetzt. Die Gemeinde wurde vor kurzem auch in die Liga der E5 Gemeinden aufgenommen und ist somit prädestinierter Gastgeber der WAVE-Trophy. Zudem konnte für diese Veranstaltung auf die notwendige Infrastruktur für ein solches Event, wie Übernachtungsmöglichkeiten, Lademöglichkeiten und eine durch die Fa. Kickinger bereitgestellte Veranstaltungsfläche zurückgegriffen werden.

Vor dem Start konnten die unterschiedlichen E-Fahrzeuge besichtigt werden, weiters stellte die HTL St. Pölten ihre Projekte für E-Mobilität vor und die Bäuerinnen der Marktgemeinde versorgten die TeilnehmerInnen und interessierten Gäste mit einem regionalen Frühstück. Auch die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich berichtete über ihre Tätigkeit und ihre Aufgabengebiete.

Besondere Aufmerksamkeit der Schaulustigen galt einem Elektro-Oldtimer aus dem Jahr 1902. Die Startflagge für die Niederösterreichetappe wurde durch Landeshauptfrau-Stv. Franz Schnabl und Ldtabg. Doris Schmidl geschwungen. Die Marktgemeinde Böheimkirchen bedankt sich bei allen UnterstützerInnen und HelferInnen die zum Gelingen der Veranstaltung beitragen haben.

weiterlesen

NACH OBEN