zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite

Aktuelles

2020.05.15 Überschalltraining der Österr. Luftstreitkräfte

Überschalltraining der Österreichischen Luftstreitkräfte
Die österreichischen Eurofighter-Piloten trainieren schneller als der Schall.
Von 25. Mai bis 05. Juni 2020 trainieren die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr vorgesehen.

weiterlesen
Das Training ist unverzichtbar für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung. Es dient dazu den sicheren Flugbetrieb bei allen Einsatzfällen zu gewährleisten. Die enge und zeitkritische Koordinierung zwischen Militärpiloten, Radarleitoffizieren und der militärische sowie zivilen Flugsicherung ist wesentlicher Zweck des Trainings. Die Piloten trainieren unter realen körperlichen Belastungen, welche im Simulator nicht dargestellt werden können.
Geflogen wird beinahe über dem gesamten Bundesgebiet mit Ausnahme von Ballungsräumen sowie den Bundesländern Tirol und Vorarlberg. Die Fluggebiete werden in Zusammenarbeit mit der zivilen Flugsicherung festgelegt. Um den Geräuschpegel möglichst gering zu halten, wird in großen Höhen geflogen.
Zur Reduzierung der bodennahen Schallausbreitung werden seitens des Bundesheeres folgende Maßnahmen getroffen:
-          Die Beschleunigungsphasen der Eurofighter werden so kurz wie möglich gehalten.
-          Die Schallverteilung wird laufend dokumentiert, um eine mehrfache Beschallung gleicher Räume auf ein Minimum zu reduzieren.
-          Sankt Pölten wird für Überschallflüge ausgespart. Überflüge im Unterschallbereich können jedoch jederzeit erfolgen.
-          Im Zeitraum zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr sowie am Wochenende erfolgen
keine Trainingsflüge mit Überschallgeschwindigkeit.
-          Die Flüge werden über 12.500 Meter Höhe absolviert, um einen auftretenden Überschallknall am Boden zu minimieren.
Die Überschallgeschwindigkeit beginnt bei ca. 1.200 km/h. Nähert sich ein Eurofighter dieser Geschwindigkeit, kommt es zu Stoßwellen am Flugzeug. Diese Stoßwellen können am Boden als Überschallknall wahrgenommen werden. Die (Laut‑) Stärke des Überschallknalles ist unter anderem abhängig von der Flughöhe, der Geländestruktur und der Wetterlage

 
 
Lärmbeschwerden und Meldungen von Sachschäden an:
Militärkommando NÖ
Von 09:00 bis 15:00 Uhr
Major SCHUBERT Sebastian
Tel: 0664 622 4744
E-Mail: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
 
Medienanfragen:
Bundesministerium für Landesverteidigung
Kommando Luftraumüberwachung
Major Martin BAIERER
Tel: 0664 622 6616
E-Mail: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Download

2020.05.15 | Coronoa Virus - Mitteilung der Marktgemeinde Böheimkirchen

Liebe Böheimkirchnerinnen und Böheimkirchner!

Für unbedingt notwendige, unaufschiebbare Erledigungen, die einen persönlichen Kontakt mit den Mitarbeitern erfordern:
Ab Montag 20. April 2020
eingeschränkter Betrieb am Gemeindeamt
von Montag bis Freitag 8.00 – 12.00 Uhr.
Bitte Mund- und Nasenschutz tragen und Abstand von mind. 1 - 2 m einhalten.
Telefonisch weiterhin unter 02743/2318-0
bzw.
per Mail unter <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.><Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
erreichbar.


Für Notfälle können Sie uns auch unter der folgenden Telefonnummer erreichen:
Bgm.  Johann Hell  0664 / 61 45 580

Sprechstunden des Bürgermeisters im Mai:
Freitag, 22. Mai 2020 von 08.00-10.00 Uhr
Freitag, 29. Mai 2020 von 08.00-10.00 Uhr
Bitte um tel. Voranmeldung

Danke für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!

Ihr Bürgermeister
Johann Hell

weiterlesen

2020.05.15 Verlautbarung Eintragungsverfahren Volksbegehren

Verlautbarung
über das Eintragungsverfahren
für das Volksbegehren mit der Kurzbezeichnung:


"Klimavolksbegehren"

"EURATOM-Ausstieg Österreichs"

"Asyl europagerecht umsetzen"
"Smoke - JA"
"Smoke - NEIN"




weiterlesen

2020.04.29 Spiel- und Sportplätze geöffnet

Mit 1. Mai wird die Sperre der Spiel- und Sportplätze in der Marktgemeinde Böheimkirchen aufgehoben.

Bitte beachten Sie die erforderlichen Sicherheitsabstände !

weiterlesen

2020.04.22 | Corona-Virus - Bürgermeisterbrief

Liebe Böheimkirchnerinnen und Böheimkirchner!

Die Öffnung zahlreicher Geschäfte im Zentrum seit der Vorwoche haben auch wieder etwas Belebung in unsere Gemeinde gebracht. Bitte beachten Sie die Verwendung von Mund-Nasen-Schutz in allen geöffneten Geschäften, bleiben Sie weiter so diszipliniert und halten Sie weiterhin Abstand zu anderen Menschen !!

Wir haben glücklicherweise keine weiteren Covid19-Erkrankungen in unserer Gemeinde zu verzeichnen. Derzeit (Stand 22. April) ist aktuell 1 Person positiv getestet, 21 Personen genesen und 2 Gemeindebürger verstorben.

Die Gemeinde steht in sehr engem Kontakt mit den Kindergärten und Schulen. Auch wenn diese nach wie vor geschlossen bleiben müssen, bieten sie für Ihre Kinder Betreuungen an. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an die Schul- und Kindergartenleitungen.

Für unbedingt notwendige, unaufschiebbare Erledigungen, die einen persönlichen Kontakt mit den Mitarbeitern des Gemeindeamtes erfordern, haben Sie dazu seit Montag 20. April 2020 die Möglichkeit.
Montag bis Freitag 8.00 – 12.00 Uhr.
Anliegen direkt an den Bürgermeister sind weiter
unter der Tel Nr. 0664 6145580 oder unter <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> mittels Mail möglich.

Aufgrund der Covid-19 Verordnung musste der diesjährige Frühlingsputz abgesagt werden. Da jedoch viele Personen derzeit im Freien unterwegs sind um etwas Bewegung auszuüben, kam die Anregung aus der Bevölkerung und des Umweltausschusses, herumliegenden Müll bei den Spaziergängen einsammeln.
Seitens der Gemeinde werden dafür Müllsäcke und Handschuhe in verschiedenen Größen zur Verfügung gestellt. Diese können ab
Mittwoch, 22. April im Bürgerservice der Gemeinde
zwischen 8:00 und 12:00 Uhr abgeholt werden.
Dosen bitte in einem eigenen Müllsack sammeln!
Bitte die vollen verschlossenen Säcke an einer geeigneten Stelle deponieren – z.B. bei einer Müllsammelstelle, Bushaltestelle oder bei einem öffentlichen Mistkübel.
Foto bzw. Info über die Adresse der abgelegten Säcke an unseren Gemeindebauhofleiter schicken: Tel.  0664 56 98 054.
Bitte beachten Sie trotzdem die Ausgangsregeln!
Sie dürfen nur mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben unterwegs sein und bei zufälligem Aufeinandertreffen mit anderen Personen im Freien einen Mindestabstand von einem Meter einhalten.
Danke für Ihren Beitrag, auch in Zeiten wie diesen, für eine saubere Umwelt in unserem Wohlfühlort.

Ich darf Sie auch darüber informieren, dass am Sonntag, dem 3. Mai 2020, auf Servus TV um 9.00 Uhr eine Heilige Messe live aus Maria Jeutendorf übertragen wird.

Ihr Bürgermeister
Johann Hell

weiterlesen

NACH OBEN