zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite

Aktuelles

2021.01.22 | Kostenlose Antigen-Schnelltests in Böheimkirchen

Breites und regelmäßiges Testen der Bevölkerung ist eine wichtige Grundlage, um Infektionsketten zu unterbrechen und ein sicheres Öffnen einzelner Bereiche des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens zu ermöglichen.

Um Bürgerinnen und Bürger kostenlos und möglichst einfach Test-Möglichkeiten zu bieten, soll landesweit die Möglichkeit geschaffen werden, regelmäßig einen Antigen-Test durchführen zu lassen und eine Bestätigung für die Durchführung eines Tests zu bekommen. Damit können Bürgerinnen und Bürger auch Testzertifikate für das „Eintrittstesten“ erlangen.

Die Marktgemeinde Böheimkirchen bietet die Möglichkeit für kostenlose Schnelltestungen im
Bürgerzentrum der Marktgemeinde Böheimkirchen
(3071 Böheimkirchen, Marktplatz 2) an.

 
Testzeiten:
Dienstag             16.00-19.00 Uhr
Samstag              08.00-12.00 Uhr

Die Abwicklung erfolgt wie bei den Flächentests im Dezember und Jänner, jedoch werden keine Terminfenster vorgegeben. Die Abstrichabnahme ist zu den Testzeiten jederzeit möglich.
Um die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten, ersuchen wir wie bisher um Ihre Registrierung unter
www.testung.at

Eine Registrierung bleibt gespeichert und kann mehrfach „verwendet“ werden, ganz unkompliziert. Erst wenn drei Monate lang zu einer getätigten Registrierung keine Antigen-Testung durchgeführt wurde, werden die Registrierungsdaten aus dem System gelöscht und man muß sich danach gegebenenfalls neu registrieren.

Sollten Sie über keinen Online-Zugang verfügen, sind Ihnen die MitarbeiterInnen am Gemeindeamt Böheimkirchen (02743/2318-0) von Montag bis Freitag von 08:00-12:00 Uhr gerne dabei behilflich.

Bitte beachten Sie, dass die angebotenen Schnelltests keinen Ersatz für PCR-Tests darstellen, welche im konkreten Verdachtsfall oder bei der Überprüfung eines positiven Schnelltests abgenommen werden.
Wir möchten auch nochmals darauf hinweisen, dass folgende Personengruppen nicht an der Testaktion teilnehmen können:    

- Personen mit COVID-Krankheitssymptomen (in diesem Fall bitte den Hausarzt oder 1450 anrufen)
- Personen, die zum Testzeitpunkt im häuslichen Krankenstand sind
- Personen, die zum Testzeitpunkt in behördlicher Absonderung (Quarantäne) sind
- Personen, die berufsbedingt regelmäßig getestet werden
- Kinder unter 6 Jahren
- Personen, die in Alten- und Pflegeheimen wohnen
- Personen, die in den letzten 3 Monaten an COVID erkrankt waren bzw. positiv getestet wurden

Weitere Informationen über die regelmäßige Testung finden Sie unter www.testung.at.

weiterlesen

2021.01.18 | NÖ impft - Kurzinfo

Eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus ist der beste Weg, um einen schweren Krankheitsverlauf zu vermeiden. Darum ist es wichtig, sich durch eine Impfung zu schützen.
 
Die Corona-Schutzimpfung ist freiwillig und kostenlos.
Produktionsbedingt steht in Europa, in Österreich und somit auch in unserem Bundesland der Impfstoff zunächst nur begrenzt zur Verfügung. Es kann derzeit noch nicht jeder geimpft werden, daher ist es notwendig eine Reihung vorzunehmen. Jede verfügbare Dosis wird sofort abgerufen und verabreicht. Zuerst werden jene Menschen geimpft, die am meisten gefährdet sind!
Die Impfstrategie ist bundesweit einheitlich und läuft in Phasen ab. Der Großteil der Bevölkerung wird im zweiten Quartal geimpft werden können.

Wo werden die Impfungen stattfinden?
Die Impfungen werden bei den niedergelassenen Ärzten, als auch in dafür eingerichteten Impfstellen und Impfstraßen durchgeführt werden.
Kann man sich jetzt schon für eine Impfung registrieren?
Ja, Sie können sich bereits vorregistrieren unter www.impfung.at/vorregistrierung
Durch Ihre Registrierung bekommen Sie, sobald Sie an der Reihe sind, zeitgerecht entsprechende Informationen via Email oder SMS, ab welchem Zeitpunkt und in welcher Impfstelle Sie geimpft werden können. Dann können Sie sich auch konkret zu einem Termin anmelden.
Bei Bedarf ist Ihre Gemeinde bei der Registrierung und später bei der Anmeldung gerne behilflich.
Wo bekomme ich weitere Informationen zur Impfung?
Alle Informationen zur Impfung in Niederösterreich finden Sie online unter www.impfung.at
Unter der Hotline 0800-555-621 können rund um die Uhr Fragen zur Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe gestellt werden.

Info Download

weiterlesen

2021.01.18 | Corona Virus - Mitteilung der Marktgemeinde Böheimkirchen

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zum Coronavirus (COVID-19) findet  bis auf weiteres kein persönlicher Parteienverkehr im Rathaus statt.  
  
In dringen Fällen stehen wir weiterhin
Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr 
telefonisch unter 02743 2318-0
oder per e-mail <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>
zur Verfügung.

Auch die persönlichen Sprechstunden des Bürgermeisters müssen bis auf weiters entfallen.
Die BÖbliothek und der Bauhof bleiben ebenfalls bis auf weiteres geschlossen.

weiterlesen

2020.11.17 | Corona Virus - Bürgermeisterbrief

Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Mit Dienstag, dem 17. November 2020 tritt die von der Bundesregierung beschlossene Verordnung mit den besonderen Schutzmaßnahmen zur Verhinderung einer Notsituation auf Grund von COVID-19 in Kraft.

In der Marktgemeinde Böheimkirchen sind aktuell mit Stand 16. November 2020, 32 Personen am Corona Virus erkrankt. Gesamt hatten wir bereits 89 erkrankte Personen.

Bitte nehmen Sie diese Maßnahmen ernst und reduzieren Sie den persönlichen Kontakt (=räumliche Nähe!) zu Anderen auf ein Minimum, insbesondere zu Risikogruppen.  Aktuelle Informationen erhalten Sie laufend im öffentlichen Rundfunk (ORF Radio, TV und Web) und auf offiziellen Websites von Bundesregierung, Ministerien und öffentlichen Institutionen.

weiterlesen
Folgende Veränderungen ergeben sich mit 17. 11. 2020:

Gemeindeverwaltung:
Alle Einrichtungen der Gemeindeverwaltung werden im unbedingt notwendigen Ausmaß weitergeführt. Der persönliche Kundenverkehr am Gemeindeamt und Bauhof ist eingestellt.
Auch die Sprechstunden des Bürgermeisters müssen entfallen.
Während der Amtsstunden (derzeit Montag bis Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr) ist eine telefonische Kontaktaufnahme oder per Mail jederzeit möglich (02743/2318-0 <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>).
Die Dienstleistungen für die Aufrechterhaltung der Versorgung und Ordnung (Müllabfuhr, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung) bleiben aufrecht.
Sport und Freizeiteinrichtungen bleiben weiter geschlossen.
Ebenfalls schließen muss die BÖbliothek. Bitte beachten Sie hier die Informationen der Bücherei.
Das Altstoffsammelzentrum bleibt von 17. November bis 6. Dezember 2020 ebenfalls geschlossen. (AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN !). Geplant ist am 7. Dezember 2020 eine Sonderöffnung von 13.00 bis 17.00 Uhr. (Änderung am 20.11.2020)

Um die andauernde Krisensituation zu bewältigen, wurde die bedarfsgerechte Betreuung in den Kindergärten und Schulen neu geregelt. Bitte beachten Sie auch hier die Informationen der Schul- und Kindergartenleitungen. Vielen Dank an die Eltern, die zurzeit eine umfassende Betreuung Ihrer Kinder zu Hause ermöglichen, um der rasanten Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken.
Die Musikschule stellt analog den Schulen auf Distance-Learning um.

Hilfs- und Bringdienst
Ich darf darauf hinweisen, dass wir wieder einen Hilfs- und Bringdienst von Seiten der Gemeinde eingerichtet haben und Ihnen diesen anbieten.
Sie können sich bei Bedarf – speziell für ältere und besonders gefährdete Menschen - während der Amtsstunden (derzeit Montag bis Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr) telefonisch oder per Mail melden.
Auch zahlreiche private Einrichtungen und Firmen aus Böheimkirchen bieten Servicedienste an.
Sollten Sie darüber hinaus Unterstützung beim Einkauf von Lebensmitteln oder Medikamenten benötigen, rufen Sie das Bürgerservice der Marktgemeinde Böheimkirchen unter 02743/2318-0 an.

Beachten Sie dazu BITTE auch die laufenden Informationen auf unserer Homepage.

Ich darf Sie auch auf einige Punkte aus der Verordnung der Bundesregierung hinweisen:

Ausgangsbeschränkungen (ganztags)
Der eigene private Wohnraum darf nur mehr für die Arbeit, Deckung von Grundbedürfnissen, Hilfe- oder Pflegeleistungen für andere, Bewegung an der frischen Luft bzw. Erholung, Besuch religiöser Einrichtungen verlassen werden. Raus darf man auch zur Abwendung von unmittel­baren Gefahren für Leib, Leben und Eigentum.

Handel, Dienstleistungen und Gastronomie
Der Handel und körpernahe Dienstleistungen (wie etwa Friseur- und Kosmetikstudios sowie Massagepraxen) werden geschlossen. Weiter offen hat der gesamte Lebensmittelhandel, der Gesundheitsbereich, der Agrar- und Tierfutterhandel, Tankstellen, Banken, die Post, Handyshops, Trafiken, Abfallentsorger, Putzereien und Kfz- sowie Fahrrad-Werkstätten. Die Öffnungszeiten bleiben auf 6.00 bis 19.00 Uhr beschränkt.
Die gesamte Gastronomie bleibt für den Kundenbetrieb geschlossen. Abholung von Speisen und Getränken ist zwischen 6.00 und 19.00 Uhr gestattet. Lieferservices bleiben rund um die Uhr erlaubt.
Schulen und Kindergärten
Schulen stellen auf Distance-Learning um. Kindergärten sind mit Einschränkungen geschlossen.

Um die andauernde Krisensituation zu bewältigen, wurde die bedarfsgerechte Betreuung in den Kindergärten und Schulen unserer Marktgemeinde neu geregelt. Bitte beachten Sie auch hier die Informationen der Schul- und Kindergartenleitungen. Vielen Dank an die Eltern, die zurzeit eine umfassende Betreuung Ihrer Kinder zu Hause ermöglichen, um der rasanten Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken.

Veranstaltungen
Veranstaltungen bleiben untersagt. Ausgenommen sind u. a. Demonstrationen, religiöse Veranstaltungen sowie Partei- und Politikveranstaltungen.

Spitäler, Alters- und Pflegeheime
In Spitälern und Pflegeeinrichtungen ist nur noch ein Besuch pro Woche und Patientin bzw. Patient möglich. Schwangere dürfen vor und nach der Geburt von einer Person begleitet werden, Minderjährige und unterstützungsbedürftige Personen von zwei Personen.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen einmal pro Woche einen Coronavirus-Test machen.

Begräbnisse und Religionsausübung
An Begräbnissen dürfen wie bisher maximal 50 Personen teilnehmen. In Innenräumen von Religionsgemeinschaften muss jedenfalls ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Danke das Sie in dieser für uns alle schwierigen Zeit Geduld aufbringen, dass Sie Ihre sozialen Kontakte einschränken und dass Sie in Ihrer Umgebung Vorsicht walten lassen.

Ihr Bürgermeister
Johann Hell
2020.11.17 |  Corona Virus - Bürgermeisterbrief-

NACH OBEN